Mittwoch, 5. März 2014

Kochgefährten...

eigentlich hätte unser gemeinsames Kochgefährtentreffen vor 14 Tagen stattfinden sollen
ja, eigentlich
aber wie das nun mal so ist im Leben - hin und wieder kommt irgendetwas dazwischen.
Nach dem einigen Mails, wegen eines neuen Termins, hin und her gingen, haben wir einfach spontan beschlossen uns diesmal nur zum Kaffee zu treffen...

...aber der Mensch lebt nicht nur vom Frankfurter Kranz alleine
nein
die Hessische Küche hat weitaus mehr zu bieten.
Auch wenn wir keine "waschechten" Hessen sind so haben wir doch viele Jahr dort gelebt und die regionalen Spezialitäten lieben gelernt!
Da Eva und ihr Mitgenießer die hessische Küche noch nicht sooo gut kannten war schnell die Idee geboren ein Hessisches Menü vorzubereiten.
Gesagt  - getan und was soll ich noch lange schreiben
es war wieder ganz wunderbar und wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Spundekäse:

50 g Butter aus dem Kühlschrank nehmen und sehr weich werden lassen
mit
500 g Frischkäse Doppelrahmstufe
250 g Quark 20% 
1 Knoblauchzehe, sehr fein zerkleinert
 vermengen
1 EL edelsüßer Paprika
1 Prise scharfer Rosenpaprika hinzufügen
mit
Salz und frisch gemahlener Pfeffer würzen. 
Am besten Tags zuvor zubereiten dann ist er schön durchgezogen

Zum Spundekäs´ isst man Pellkartoffeln, klein geschnittene Zwiebeln, Kümmel, Radieschen, frische Brezeln oder eine Scheibe herzhaftes Bauernbrot.
 
Grüne Soße:
Borretsch, Kerbel, Kresse Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch säubern und unter kaltem Wasser abwaschen
trockentupfen
fein zerkleinern
in einer Schüssel
250 g Schmand,
250 g saure Sahne,
200 g Magerquark,
200 g Joghurt  1,5 %,
2 El. Mayonnaise und
2 El. Olivenöl
miteinander vermengen
1-2 Knoblauchzehen schälen,  klein schneiden und hinzufügen
die vorbereiteten Kräuter hinzu geben
mit Salz, Pfeffer und
eine kleine Prise Zucker abschmecken
fertig
dazu reicht man Kartoffeln und nicht zu hartgekochte Eier


Dessert: ein Hommage auf die Streuobstwiese oder da wir keinen Äppler hatten...

1 Packung Blätterteig (frisch) mit
200 g  Schmand bestreichen
etwas Zimt und Zucker darüber geben
4 große Boskoop oder Cox Orange schälen und in nicht zu dünne Spalten schneiden
den bestrichenen Blätterteigboden damit belegen
in den vorgeheizten Backofen bei 220 Grad, Ober-Unterhitze, mittlere Schiene 
ca 20 Minuten backen
noch warm mit etwas Aprikosenmarmelade bestreichen
mit Eis oder mit nicht ganz steifgeschlagener Sahne servieren






Rezept/Quelle: Spundekäse

Kommentare:

Pony hat gesagt…

Hmm, der Spundekäs hört sich lecker an, das probier ich mal aus. Wollte den im Laden schon immer mal mitnehmen, aber so kann ich ihn mir laktosefrei selbst zubereiten *yöy*

Ich liebe grüne Soße, gibt's bei uns auch bald wieder. Ich könnte das jeden Tag essen.

Liebe Grüße aus dem Odenwald

Pony

Eva hat gesagt…

Schön war es wieder mit euch.
Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Mal! :-)